Frühjahrskonzert: Gemeinde Frickingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Frühjahrskonzert

Hauptbereich

Frühjahrskonzert am 08. Mai 2022

Liebe Freunde der Salemertalkonzerte,

wir freuen uns, das Frühjahrskonzert mit der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz ankündigen zu können.

Das Orchester kommt am Sonntag, 08.05.2022 (Muttertag) um 19 Uhr mit folgendem Programm in die
Graf-Burchard-Halle, Frickingen:

 

9. Philharmonisches Konzert - Tanz auf dem Vulkan

Maurice Ravel 1875–1937
»La Valse« – Poème chorégraphique pour Orchestre

Claude Debussy 1862–1918
Rhapsodie für Altsaxophon und Orchester

Jacques Ibert 1890–1962
Concertino da camera für Altsaxophon und Orchester

Igor Strawinsky 1882–1971
Suite aus dem Ballett »Der Feuervogel« (Fassung 1919)


Asya Fateyeva SAXOPHON
John Axelrod DIRIGENT
Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz 

Konzertdauer ca. 2 Stunden inklusive Pause

Foto: Asya Fateyeva, © Marco Borggreve


Karten:

Karten im Vorverkauf über den Menuepunkt Karten.

Die zum Zeitpunkt des Konzerts geltenden Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind zu beachten.

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und grüßen Sie herzlich!

In der Region verankert und mit Bühnen der Welt vertraut

Die Südwestdeutsche Philharmonie ist in Konstanz zu Hause und mit über zwei Drittel des jährlichen Konzertangebotes in der Region verankert. Seit über 20 Jahren gastiert die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz mit jährlich drei Konzerten in der Graf-Burchard-Halle in Frickingen.

Aber auch mit den Bühnen der Welt ist das Orchester bestens vertraut. So spielt das Orchester seit über dreißig Jahren regelmäßig in der Tonhalle Zürich, im weltberühmten Konzertsaal KKL in Luzern oder in der Sala Verdi in Mailand. Tourneen führten die Philharmonie beispielsweise schon nach Athen, Toledo, China und Japan.